Matthew Mockridge

Matthew´s Online Kurs: "Die Nr. 1 Podcast Masterclass"

Matthew Mockridge – Unternehmer, Coach und Autor von Dein nächstes großes Ding: Gute Ideen aus dem Nichts entwickeln – legte eine filmreife Jungunternehmer Geschichte hin. Zusammen mit 3 Freunden gründete er sein erstes Start-Up, das innerhalb von 2 Jahren auch im Ausland durch die Decke ging. Die Rede ist von der NEOSPLASH Paint-Party, von der bestimmt der ein oder andere bereits gehört hat. In der Online Marketing Szene ist er vor allem durch sein Podcast bekannt. Zu dem Thema hat er mit der Nr. Podcast Masterclass auch schon einen eigenen Online Kurs herausgebracht.

DETAILS

NAME: Matthew William Enrico Mockridge

GEBURTSTAG: 01.09.1986

FIRMA: KEEN Holding GmbH & Co KG

ANSCHRIFT: Longericher Straße 12, 50767 Köln

NATIONALITÄT: Deutschland, Kanada

SPRACHE: Deutsch, Englisch

BERUF: Unternehmer, Coach, Autor, Speaker

FACHGEBIETE: Veranstaltungen, Erfolg, Online Marketing

WEBSEITE: www.matthewmockridge.com

Leben & Karriere

Angefangen hat Matthews Karriere als Unternehmer bereits mit Anfang 20 direkt aus dem Studium heraus. Gemeinsam mit seinen 3 besten Freunden wollte er ein Internet-Start-up gründen, das Problem war allerdings: das Geld. Als Studenten konnten sie sich keinen Programmierer leisten und so musste Geld heran geschafft werden. Die Idee war ein Event ins Leben zu rufen, das möglichst schnell möglichst viel Geld bringt. Es musste etwas sein, was es so bisher noch nicht gegeben hat und Menschen sofort begeistert.

Start-up und Paint Party

So entstand das Event NEONSPLASH Paint Party, was in kurzer Zeit durch die Decke ging. Sehr schnell wurde dieses Event groß – fast schon zu schnell, wie Matthew in einem Interview erwähnte. Diese Paint Party expandierte in 60 Städte, auch international war dieses Event sehr gefragt. Sie haben sich überall einen Platz gesichert für diesen neuartigen Event.

Eine Zeit lang haben die vier Jungs alles selbst gemacht. Neben dem Studium haben die das Office geschmissen, die Events geplant, selbst den Auf- und Abbau haben sie selbst übernommen. An den Wochenenden ging es mit den Transportern raus. Tteilweise wurde auch in den Transportern geschlafen, da es auch keine Seltenheit war, dass ein 24h-Tag mit Non-Stop-Action darunter war. Ungefähr ein Jahr lang ging das so, alles neben dem Studium.

Vier Jungs, alle Anfang 20, im Studium und dann plötzlich dieser riesige Erfolg! Da es Business und Jura Studenten waren, war ein Grund-Skills-Set zwar vorhanden, aber mit diesen Ausmaßen hat keiner von ihnen wirklich gerechnet. Alles ging viel zu schnell und sie mussten förmlich hinterher rennen. Um besser arbeiten und planen zu können, zogen die Freunde zusammen und gründeten eine Art Büro-WG.

Durch das Herumreisen und Kennenlernen von Leuten aus der gleichen Branche konnte Matthew Mockridge und seine Jungs Netzwerke aufbauen. Neue Events wurden ins Leben gerufen, wie zum Beispiel Zombie Run oder City Slide, die ebenfalls mit Begeisterung aufgenommen wurden.

Matthew erzählte mit einem Lächeln in einem Interview, dass sie nicht viel Ahnung hatten von dem, was sie da machten. Sie waren und sind mit viel Herzblut dabei und haben einfach Spaß, an dem was sie machen. Learning by doing war die Zauberformel. Und es gehörte auch jede Menge Mut dazu. Jedes Event hätte auch das Aus sein können. Wenn es den Leuten auf einmal nicht mehr gefällt?

Passion: Speaker

Unternehmer kamen auf Matthew zu, da sie von seiner Story gehört hatten, und wollten wissen, ob er den Azubis und Mitarbeitern in ihren Firmen von seiner Geschichte erzählen würde. Matthew war sofort damit einverstanden, allerdings machte er klar, dass er so dort auftreten wird, wie er ist. Kein Anzug, keine Krawatte – einfach im Matthew Style. Er will sich nicht verstellen, sondern authentisch sein und von seiner Geschichte erzählen. Anders könne er seine Geschichte nicht erzählen.

Daraus ist seine Speaker-Tätigkeit entstanden und es wurde zu seiner Passion. Er spielt keine Rolle, sondern erzählt auf seine eigene Art, ganz authentisch, von seiner Story.

Dein nächstes großes Ding?

In einem Interview erzählt Matthew, dass es schwierig war, aus der „allgemeinen Denke“ herauszukommen: Man lebt für den Lebenslauf. Studieren – Praktikum – viel Geld in einem großen Unternehmen verdienen. Allerdings war seine Entscheidung klar und er wusste, dass er genau DAS nicht wollte. Als er ein Praktikum in einem IT-Unternehmen machte, dazu jeden Tag im Anzug aufschlagen musste, war für ihn klar, dass es das nicht ist.

Er will nicht mit einer Einstellung leben, bei der er jeden Tag hofft, wann endlich der Tag vorbei ist. Wenn er gefragt wird rät er jungen Leuten möglichst viel auszuprobieren und zu schauen, was einem wirklich gefällt und was nicht. Einfach ausprobieren, wenn man nicht weiß, wo es hingehen soll. Es ist nicht schlimm, wenn man etwas anfängt und dann merkt, dass es nicht das ist, was man machen möchte. Dann zum Nächsten! Matthew meint, dass viele den Fehler machen und alles in der Theorie durchdenken und sich fragen, wie es wohl sein könnte. Seine Meinung dazu ist klar: Ausprobieren!

Ein sehr schöner Satz von Matthew ist auch: „Tue Dinge, für die sich dein zukünftiges Ich bedanken würde.“

Oft wird er gefragt, wo er seine tollen Ideen hernimmt. Die Leute gehen davon aus, dass er ein ganz besonderes Talent hierfür hat oder er besonders kreativ ist. Er selbst sagt, dass er kein herausragend kreativer Mensch sei, sondern dass er durch neue Dinge inspiriert wird. Matthew umgibt sich ständig mit neuen Dingen, tut neue Dinge und so werden neue Wege eingeleitet. Ängste sind immer noch da, Fehler werden auch dann noch gemacht und manchmal kommt auch die Frage auf: Warum hast du nichts Normales gemacht?! Aber er sieht Ängste als Kompass und tut genau deswegen Dinge, vor denen er Angst hat, um neue Wege für sich zu öffnen. Und genau das rät er auch anderen. „Es ist geil hinzufallen und dann wieder aufzustehen!“

Freude über die überwundene Angst und den Erfolg zu sehen – auch wenn Misserfolge dazwischen sind – überwiegt und es lohnt sich auch den ein oder anderen Stolperstein in Kauf zu nehmen. Du hast etwas versucht und es klappt nicht? Es wird dich zu was Neuem führen!

Matthew lernte das „herkömmliche“ Lebensmodell für sich auszuschließen durch ausprobieren und dadurch ist er jetzt da, wo er ist und wo er immer hin wollte.

Im Buch Dein nächstes großes Ding: Gute Ideen aus dem Nichts entwickeln hat er seine Story und seine Erfahrungen zusammengepackt.

Matthew über Erfolg

Früher hat Matthew Mockridge Erfolg an bestimmten Variablen gemessen – wie es viele tun. Viel Geld verdienen, eine große Wohnung besitzen und ein teures Auto besitzen. Heute sieht er Erfolg in ganz anderen Dingen. Erfolg ist für ihn heute, glücklich zu sein, erfüllt zu sein und ein gutes Verhältnis zu Familie und Freunden zu haben. Ruhen im Augenblick. Es müssen keine materiellen Dinge von außen kommen, damit man innerlich glücklich sein kann. Von innen nach außen und nicht umgekehrt.

Wer noch mehr von Matthew Mockridge sehen, hören und lesen möchte:

Zitate

Wir sind einfach nur vier Dudes die nicht zugehört haben als jeder andere gesagt hat: “Das funktioniert nicht!”

Produkte

Diese Produkte hat Matthew Mockridge bereits veröffentlicht:

Infoprodukte

Mehr über die Produkte erfahren:

Wie hilfreich fandest du diesen Beitrag?
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Deine Erfahrungen

Hinterlasse einen Kommentar

*

Coacheck