EZPage Performance

EZPage Performance
EZPage Performance

Die brandneue All In One Online Marketing Software von Said Shiripour

Das Paket EZPage Performance ist eine Software Lösung des Software Unternehmens EZ Page, das von Said Shiripour gegründet wurde. Es handelt sich dabei um eine All In One Lösung namens EZPage für den Bereich Online Marketing. Das heißt hier werden alle wichtigen Marketing Tools in einer Lösung angeboten. Dies umfasst zum Beispiel eine Webinar Software, Membership Software, Videoplayer, Funnel Builder und noch einiges mehr …

UPDATE: EZPage heißt jetzt EZFunnels.

Funktionen

Was ist alles enthalten?

Das Paket umfasst zum Launch die folgenden Services:

Es können zudem über das Dasboard alle wichtigen Statistiken eingesehen werden, sodass man Google Analytics nicht mehr unbedingt benötigt. Das heißt man muss nicht extra ein Tracking Tool installieren und einstellen. Alle wichtigen Parameter und Kennzahlen wie Klicks, Leads, Verkäufe werden getrackt und analysiert. Das heißt man muss sich nicht mehr extra bei deiner E-Mail Marketing Software, einem Zahlungsanbieter usw. jeweils separat einloggen, um dort die relevanten Kennzahlen zu bekommen. Diese Daten werden alle an einem Ort zusammengefasst und übersichtlich dargestellt.

In dem Dashboard ist auf einen Blick zu sehen, wie viele Besucher, Klicks, Leads und Umsatz generiert wurden.

Funnel Software

Es ist eine komplette Funnel Software namens EZFunnels enthalten, mit der  „von links nach rechts“ der Funnel visuell aufbereitet wird. Laut Said gab es eine tatsächliche Funnel Software bisher nicht. ClickFunnels ist nach ihm eine Funnel Software, sondern die meisten User würden es nutzen, um eine Webseite aufzubauen. Das heißt ClickFunnels würde größtenteils gar nicht als Funnel Tool genutzt. Den Grund dafür sieht er darin, dass es schwierig sei, die Software als Funnel Lösung zu nutzen. Denn einen Funnel erstelle man nicht „von oben nach unten“, wie es bei ClickFunnels der Fall ist, sondern „von links nach rechts“.

Idealerweise sollte in dem Funnel Prozess zu sehen sein, wie hoch die Conversion Rate ist. Dann die Möglichkeit bestehen, innerhalb des Prozesses Splittests durchzuführen. Das heißt mit einem einzigen Klick ist es möglich, eine weitere Seite bzw. Version hinzufügen, diese zu editieren und dann gegen die ursprüngliche Version zu testen, um zu sehen welche besser funktioniert. So ist es möglich, einen Überblick über den gesamten Funnel Prozess zu bekommen.

Über die nächsten Monate seien außerdem tausende von Templates geplant, aus denen Funnel zusammengestellt werden können. Diese Templates seien getestet und konvertieren in jedem einzelnen Bereich richtig gut.

PageBuilder

Auch enthalten: Der laut Said „geilste und schnellste“ Page Builder. Diesen vergleicht Said mit einem Mercedes, im Vergleich zu den bisher auf dem Markt verfügbaren Lösungen, die in dem Vergleich eher einen alten Opel darstellen. So komme man mit beiden ans Ziel, mit dem Mercedes gelinge dies aber viel komfortabler und ohne Probleme oder Hürden. Und der Mercedes wird in dieser Metapher auch noch weniger kosten als der Opel bisher.

Das heißt das ganze Bundle samt EZPageBuilder soll deutlich weniger kosten als eine einzige Software, die es bisher auf dem Markt gibt. Das heißt EZPage soll deutlich günstiger sein als alle anderen gängigen Tools, soll aber deutlich mehr Funktionen haben und auch noch deutlich einfacher zu bedienen sein.

Gleich nach der ersten Anmeldung soll man sich auf Anhieb zurecht finden und in kürzester Zeit auch als Anfänger seine ersten Webseiten mit dem Page Builder erstellen können. Mit den zur Verfügung stehenden vorgefertigten Templates gehe es sogar noch schneller. Es wird auch möglich sein, eigene Templates zu erstellen und diese auch mit anderen Nutzern zu teilen.

Weitere Features

Und das alles sei nur der Anfang. Über die nächsten 6 – 8 Monate sollen noch viele weitere Features in das System kommen. So sei z.B. eine CRM Software geplant, eine Messenger Software, ein E-Mail Marketing Software und noch vieles mehr.

Hier eine Liste der Tools, die angekündigt wurden:

Es handelt sich also um eine All in One Software, in der alles enthalten ist, was für den täglichen Online Marketing Gebrauch so genötigt wird. Dadurch soll auch die Problematik entfallen, wie verschiedene Tools miteinander kombiniert werden, ob diese untereinander kompatibel sind usw. In diesem System sollen alle Tools, die benötigt werden, auf einer einzigen Plattform verfügbar sein, und so ist dann auch sichergestellt, dass diese nahtlos zusammen arbeiten.

Community

Eine Community rund um die Software ist auch geplant.

EZ Training

Mit dem Launch System hat Said Shiripour sein letztes Infoprodukt veröffentlicht. Darin verrät er sein größtes Geheimnis, wie er mit Produkt Launches über 22 Millionen Euro verdient hat. Ab diesem Launch werden er und sein Team alles was sie an Content haben, komplett kostenfrei herausgeben.

In dem Launch System Kurs ist das Wissen enthalten, das Said und seinem Team bis dato haben und ab der Veröffentlichung von EZPage Performance planen sie, all ihr neues Wissen, das sie damit erarbeiten, kostenfrei zu teilen.

Neu und Einzigartig

Said betont besonders, dass dies nicht „das neue Builderall oder das neue ClickFunnels“ wird. EZ Page Performance soll anders werden als alles, was es bisher gab. Es werde alles umfassen, was für Online Marketing benötigt wird, und das in einer einfacheren Form, als es bisher möglich war.

So erreiche man online Ziele schneller und erhält tatsächlich Resultate. Auf jedem Event, das Said besucht, bekomme er von den Leuten dort zu hören, dass es zu schwer sei, aufgrund der Technik, online etwas aufzubauen.

Normalerweise sei es nötig, ab einem gewissen Level viele Mitarbeiter einzustellen, die all die wichtigen Elemente eines Online Business mit betreuen und verwalten. Diese Human Resources, die normalerweise ab einer bestimmten Business Größe benötigt werden, können nun durch diese Software ersetzt werden.

Ein weiterer Vorteil dieses Tools ist, dass dieses nicht erst installiert und mit anderen Diensten verbunden werden muss. Das System ist bereits von Anfang an komplett fertig aufgesetzt. Zudem denkt das System mit und es optimiert automatisch verschiedene Abläufe. Dadurch wird es das Leben eines Online Marketers deutlich einfacher machen.

Ursprünglich war geplant, die Software im Juni 2018 auf den Markt zu bringen. Allerdings war diese zu dem Zeitpunkt noch nicht perfekt. Said wollte stattdessen noch ein weiteres Jahr daran arbeiten, damit die Lösung wirklich richtig gut wird und auch wirklich etwas neues und hilfreiches wird. Dabei hat Said wie er sagt über eine Million in die Entwicklung der Software investiert.

Launch

EZ Page Performance wurde am 14. April 2019 veröffentlicht. Bis dahin wurden noch die letzten Bugs gefixt. Es ist davon auszugehen, dass zum Launch noch 1 – 2 Prozent Bugs vorhanden sind. Said hat aber versprochen, dass diese in den ersten 1 – 2 Wochen noch behoben werden. Das heißt die Version, die veröffentlicht wird, soll keine Betaversion mehr sein, sondern eine Endversion. Durch die vielen verschiedenen Tools, die allesamt perfekt zusammenarbeiten müssen, ist das natürlich aus Entwickler Sicht eine Herausforderung.

Expansion

Ziel des Teams sei es nicht, Tausende Menschen zu erreichen, denn das haben sie in der Vergangenheit schon. Jetzt möchten sie mit diesem Projekt Hunderttausende erreichen. Darum haben sie sich das Ziel gesetzt, innerhalb der ersten 3 Monate im gesamten deutschsprachigen Raum alles zu dominieren, um anschließend im internationalen Raum zu expandieren. Das heißt sie möchten auch den Markt in Großbritannien, USA, Australien, Neuseeland, Spanien, Italien usw. erobern. Dazu soll EZ Page entsprechend in den jeweiligen Sprachen erscheinen.

Wie Said verriet, besteht das Entwickler Team dabei aus „echten Superstars“ in ihrem Bereich, die teilweise schon für Regierungen und Banken gearbeitet haben. Das heißt auch das Thema Datensicherheit soll ernst genommen werden. Auch soll das System DSGVO konform sein, da es einen entsprechenden Beauftragten gibt, der dafür zuständig ist, diesen Aspekt zu überwachen.

Customer Happyness

Wie Jeff Bezos bei Amazon will auch Said bei seinem Projekt Customer Happyness, also die Kundenzufriedenheit in den Mittelpunkt stellen. Die Überlegung dabei sei, dass wenn die Kunden komplett glücklich und zufrieden sind, das Unternehmen dann ganz automatisch wachsen wird, sodass im Grunde gar kein Marketing mehr benötigt wird.

Wie hilfreich fandest du diesen Beitrag?
[Gesamt: 15 Durchschnitt: 3.3]
EZPage Performance
7.7 Testergebnis
1 Bewertungen
Bewertung hinzufügen
Umfang
10
Qualität
10
Preis
1
Nutzen
10
1 Kommentar
  1. 3.85
    Umfang
    100
    Qualität
    100
    Preis
    10
    Nutzen
    100

    Hallo,

    danke für den Beitrag.
    Wie hoch werden die Kosten sein?

    Beste Grüße
    Detlef

    hilfreich(0) nicht hilfreich(0)You have already voted this

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Gesamt-Bewertung

*

Coacheck