EZContacts

EZContacts
EZContacts

Teil von EZPage

Das Kontakt-Verwaltungstool EZContacts sammelt all deine Leads, Interessanten und Kontakte an einer zentralen Stelle und bereitet diese in einer Datenbank fĂŒr dich auf. Es handelt sich hierbei um ein Tool, das Teil der All in one Software EZPage von Said Shiripour ist.

Was ist EZ Contacts?

EZContacts ist die All in one Lösung fĂŒr all deine Kontakte, in Form einer Datenbank. Das heißt jeden Kontakt den du einsammelst, werden alle an einem Ort gesammelt. Das heißt du nutzt Digistore24, Elopage, einen der zahlreichen E-Mail Marketing Anbieter, und dort ĂŒberall sind die verschiedenen Daten verstreut. Auf EZContacts kannst du nun all deine Kunden- und Kontaktdaten auf einer Plattform speichern.

So hast du immer den perfekten Überblick, was ein Kunde wann gemacht hat, welches Produkt er gekauft hat usw.

Vorteile

Es handelt sich hierbei um eine Komplettlösung zur Verwaltung deiner Kontakte. Die Bedienung ist kinderleicht. Das heißt mit wenigen Klicks kannst du z.B. in die Details eines jeden Kontakts reingehen und siehst dort haargenau, was passiert.

Das bedeutet du hast eine integrierte Leadverwaltung. Darin findest du deine gesamten Kontakte. Das können entweder Besucher sein, Leads, oder KÀufer-Leads, also Leute, die etwas bei dir gekauft haben. Die normalen Leads sind dabei Interessenten, die sich zwar z.B. per E-Mail Adresse bereits bei dir eingetragen haben, aber noch kein Produkt von dir gekauft haben. All diese Kategorien kannst du hier verwalten, egal bei welchem Anbieter die Daten sich befinden.

Dadurch musst du dich nicht mehr bei den einzelnen Anbietern einzel einloggen, um die einzelnen Kontaktdaten zu sehen. Normalerweise benötigt man eine separate technische Lösung, wenn man diese verschiedenen Anbieter miteinander verbinden möchte. Eine Lösung dafĂŒr bietet z.B. der Dienst Zapier an. Diese Schnittestellen Software kann verschiedene Anbieter und Dienste miteinander verbinden. Nach den Erfahrungen von Said und seinem Team ist diese Lösung jedoch sehr „buggy“, also fehleranfĂ€llig.

EZPage dagegen macht dein Leben einfacher. Normal musst du den Zahlungsanbieter mit deinem E-Mail Marketing Anbieter verknĂŒpfen. Den Zahlungsanbieter solltest du zudem auch noch mit Google Analytics verknĂŒpfen, um deine VerkĂ€ufe sinnvoll auswerten zu können. Viele Leute wissen allerdings ĂŒberhaupt nicht, wie Google Analytics funktioniert, weil es dort so viele Funktionen und Möglichkeiten gibt.

Die VerknĂŒpfung all dieser Dienste ist schwierig. Der aktuelle Stand sieht so aus, dass 95% aller Online Marketer und Online Unternehmen blind laufen, weil diese entweder nicht in der Lage sind, ihre Zahlen richtig auszuwerten, oder aber sie interessieren sich dafĂŒr gar nicht. Das ist das Problem.

Said hat diese Problem in den letzten Jahren fĂŒr sich persönlich gelöst. Diese Lösung war allerdings sehr aufwĂ€ndig und umfangreich. Er hat dazu viel Personal eingestellt, um zum Beispiel tĂ€glich alle Daten manuell zusammen zu tragen und auf einer Excel Tabelle zu speichern. Nur so konnte er ĂŒberhaupt sehen und auswerten, welche seiner Werbekampagnen ĂŒberhaupt funktionieren.

Das ist fĂŒr dich natĂŒrlich auch sehr wichtig. Wenn du zum Beispiel beschließt, dass du bei Google in den Suchergebnissen ganz oben stehen möchtest, oder wenn du kostenpflichtige Werbung schalten möchtest, dann musst du genau wissen, was auf deiner Seite ĂŒberhaupt passiert, wenn Besucher auf deine Seite kommen. Genau das wurde mit EZContacts perfekt gelöst.

Dort ist alles auf einem Dashboard vereint mit allen Kennzahlen, die du brauchst auf einen Blick.

Du siehst dort unter anderem:

  • Leads Gesamt
  • Kunden Gesamt
  • BestĂ€tigte Kontakte
  • Schwebende Kontakte
  • Einnahmen / Kontakt
  • Abgemeldet Gesamt
  • AktivitĂ€tslevel

Im Bereich Kunden pro Leads siehst du genau wie viele Leads du gesammelt hast und wie viele davon zu Kunden wurden. Said selbst hat zum Beispiel eine E-Mail Liste, die aus 252.000 Kontakten besteht. Seine Kundenliste umfasst 95.000 Kontakte. Bei solchen Zahlen möchte man natĂŒrlich genau wissen, wie die Performance ist, ob das Business weiter wĂ€chst, wo EngpĂ€sse sind, wo Optimierungspotenzial ist usw.

Das Dashboard zeigt dir dazu beispielsweise Trends an, oder auch Intervalle, in denen Kunden kaufen. So bist du in der Lage Muster zu sehen, wenn zum Beispiel niedrigpreisige Kunden alle 3 Monate ein Produkt kaufen. Mit diesem Wissen kannst du diese Kundengruppe perfekt ansprechen. Auch deine Besucherquellen kannst du hier genau sehen. So kannst du dann auch dein Werbebudget gezielter einsetzen, wenn du siehst, ob deine Besucher eher von Google kommen, von Facebook oder irgendeiner anderen Quelle.

Zeitleiste

Jeder einzelne Kontakt, der in der EZContacts Datenbank erfasst wird hat eine eigene Timeline.

Dort siehst du genau, wenn dieser sich zu einem Webinar angemeldet hat, ob er zu einem Termin teilgenommen hat oder nicht, und wenn er nicht teilgenommen hat, ob er sich fĂŒr einen spĂ€teren Termin angemeldet hat und dort dann teilgenommen hat. Du siehst auch, wie lange er in dem Webinarraum war und wann er sich abgemeldet hat.

Mit der eCommerce Software, die spÀter noch integriert werden wird, kannst du entweder deine digitalen Infoprodukte vertreiben, oder auch ganz klassisch physische Produkte. Das alles auf EZPage, einer einzigen Plattform.

SeitenaktivitÀt

Auf der SeitenaktivitĂ€t Seite erhĂ€ltst du eine Übersicht deiner Seitenbesucher, wie viele Besucher du hattest, wie der AktivitĂ€ts-Level ist, wie viele der Besucher die Bestellformulare besucht, die einzelnen Funnel Steps haben und noch einiges mehr.

KĂ€ufe

Unter „KĂ€ufe“ siehst du exakt, was ein Kunde gekauft hat, wann, wie oft, den Status der Bestellung, die Transaktions-ID sowie die Quelle, von der er ursprĂŒnglich den Weg zu dir gefunden hat. Dies ermöglicht es dir, RĂŒckschlĂŒsse zu ziehen, was die entscheidenden Trigger sind, die den Kunden zum kaufen bewegt hat.

Funnels

Auch kannst du dir anzeigen lassen, welche Funnel ein Besucher oder ein Kunde besucht hat, wie weit er diese durchlaufen hat, welche er vollstĂ€ndig abgeschlossen hat, zu welcher Zeit er dies getan hat und auch die Quelle, woher der Besucher ursprĂŒnglich kam kannst du hier sehen.

Wenn du weißt, wo genau ein Interessent in einem Funnel stehen geblieben ist, dann weiß du genau, wo du ihn abholen musst, um ihn dazu zu bringen, den Funnel abzuschließen, die gewĂŒnschte Aktion ausfĂŒhrt und letztendlich etwas bei dir kauft.

Mitgliederbereich

Solltest du ein eigenes Membership Produkt anbieten, so kannst du unter Mitgliederbereich die Statistiken und Zahlen dazu sehen.

Dazu siehst du fĂŒr jeden Kontakt bzw. fĂŒr jedes Mitglied, wie oft sich dieses bereits eingeloggt hat, wie viele Lektionen abgeschlossen wurden, welcher Kurs wann gekauft wurde, ob dieser bereits abgeschlossen wurde und wie der Status zu jedem Kurs ist (Aktiv, storniert, Chargeback)

Webinare

Auch wenn du eigene Webinare abhÀltst, siehst du in EZContacts alle wichtigen Daten dazu.

Du kannst dir anzeigen lassen, an wie vielen Webinaren ein bestimmter Kontakt bereits teilgenommen hat, wie viele Produkte er ĂŒber Webinare bereits gekauft hat, wann er an welchem Webinar teilgenommen hat und wie der Status zu jedem einzelnen Webinar ist (Angemeldet, Verpasst, Live & Replay teilgenommen, gekauft, CTA geklickt, …)

Kundensegmente

Ein weiteres wertvolles Feature ist die Kundensegmentierung.

Das heißt du kannst sehen, welcher Kunde hochpreisig, mittelpreisig und niedrigpreisig eingestuft ist, also wie viel Geld ein Kunde bei dir bereits ausgegeben hat. Wie Werte fĂŒr die jeweiligen Kategorien kannst du selbst festlegen.

Schnittstellen

Solltest du fĂŒr deine Kontaktverwaltung bisher andere Tools genutzt haben, so kannst du diese einfach in EZContacts ĂŒbertragen. Wenn du den umgekehrten Weg gehen möchtest, kannst du deine Daten auch von EZContacts exportieren.

Es ist auch möglich, bestimmte Daten zu exportieren und diese zum Beispiel fĂŒr Facebook zu nutzen, um eine Lookalike Audience zu erstellen. Dadurch dass Facebook von ihren Nutzern fast alles weiß, kann Facebook anhand dieser Daten Ă€hnliche Personen finden, die potenziell sich auch fĂŒr deine Produkte interessieren und die diese wahrscheinlich auch kaufen werden. So kannst du genau die Personen ansprechen, die sich auch fĂŒr dich und deine Produkte interessieren und kannst die Personen, die ohnehin nur genervt wĂ€ren direkt ausklammern. Dadurch findest du sehr einfach neue Interessenten und Kunden.

Wie hilfreich fandest du diesen Beitrag?
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Deine Erfahrungen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Gesamt-Bewertung

*

Coacheck